Startseite    Wir über uns    Gemeinschaften    Gebet    Links    Impressum 

Säkularinstitute, Weltinstitute

Säkularinstitute

Mitten in der Welt

  • Die Spuren Gottes suchen und finden
  • Die Schritte der Menschen begleiten
  • In die Fußstapfen Jesu treten
  • Lebendige Zeugen des Evangeliums sein

Es ist ein ganzheitliches Engagement, das wir, die Mitglieder der Weltinstitute, eingehen. Wir leben die Hingabe der evangelischen Räte in der Welt, in einer verbindlichen, von der Kirche anerkannten Lebensform, die sich von der klösterlichen unterscheidet.

Die Armut führt zu einem solidarischen Lebensstil, zu einer Haltung des Teilens.
Die Ehelosigkeit, Ausdruck der Liebe zu Christus, macht uns bereit für den Einsatz für viele Menschen.
Der Gehorsam bedeutet Verfügbarkeit für den Willen Gottes, wie er sich im Alltag zeigt.
Wir versuchen das Vorbild Jesu nachzuahmen; wo wir sind, Gottes Liebe für andere spürbar zu machen. Als Laien sind wir eingebunden in das Berufsleben, in verschiedene Milieus, wir leben in voller Eigenverantwortung. Es geht uns um das gelebte Zeugnis, Christ zu sein unter den Bedingungen der heutigen Gesellschaft und Kultur. Wir sind offen für alle Fragen und Probleme unserer Zeit und engagieren uns in vielen gesellschaftlichen Bereichen.

Unser Apostolat besteht vorrangig nicht in bestimmten Tätigkeiten, sondern im Präsentsein in allen gesellschaftlichen Strukturen, im Begleiten der Menschen.

Die Mitglieder der Weltinstitute leben allein, in ihrer Herkunftsfamilie oder in einer Wohngemeinschaft ihres Institutes.
Regelmäßige Kontakte untereinander, Treffen zur geistlichen Erneuerung und Begleitung, gemeinsame Exerzitien, Bildungswochen und vieles andere mehr, schaffen eine tiefe geistige Gemeinschaft.
Sie ermöglicht es, im Alltag und im aktuellen Umfeld Schritte des Glaubens, der Hoffnung und Liebe zu setzen.

(c) Peter Santor, Karlsruhe

Ist das ein Weg für mich?

  • Spüre ich in mir die Sehnsucht mit Gott in die Welt hineinzugehen?
  • Möchte ich einfach und solidarisch leben?
  • Kann ich mir vorstellen in einem ehelosen Leben auf Gottes Liebe Antwort zu geben?
  • Gestalte ich mein Leben selbstständig und halte ich ein gewisses Maß an Einsamkeit aus?
  • Bin ich offen für das, was Gott mit mir vorhaben könnte?

Der Weg zu uns

Nach einer Phase des Kennenlernens erfolgen die Aufnahme und eine angemessene Vorbereitungszeit von 2 bis 3 Jahren, die der spirituellen, theologischen und persönlichen Bildung dient.
Es können dann zeitlich begrenzte Gelübde bzw. Versprechen abgelegt werden.
Nach weiteren 5 bis 10 Jahren erfolgt die endgültige Bindung auf Lebenszeit.


Kontakt

Säkularinstitute Österreichs
Hohe Warte 46
A-1190 Wien
E-Mail: kontakt@saekularinstitute.at


  Startseite    Wir über uns    Gemeinschaften    Gebet    Links    Impressum